Ein Girokonto in Deutschland eröffnen – für jemanden der nicht Deutsch ist, und nicht seit Ewigkeiten bei der Schufa bekannt, für den ist das gar nicht so einfach. Banken schauen bei jeder Anfrage auf die Historie des neuen Kunden. Aber die Frage ist – bekommt jeder in Deutschland ein Girokonto? Diese Frage ist ganz klar mit JA zu beantworten, denn es gibt Grundrechte, und jede Person hat tatsächlich ein Recht auf ein Girokonto - wenn auch nur auf Guthabenbasis, das sogenannte Jedermann-Konto – mehr dazu in diesem Artikel. Noch schwieriger wird das Thema wenn man schonmal Schulden hatte, oder gar aktuell hat – egal ob man nur ein Girokonto haben will, oder eine Kreditkarte – alles geht nur mit positivem Saldo. Aber bekomme ich auch ein kostenloses Girokonto von einer Bank, wenn ich mein Konto nur auf Guthaben Basis führen darf? Ich meine, so verdient die Bank ja nicht besonders viel Geld mit mir – Banken verdienen das meiste Geld mit Verleih von Geld – klar wird auch Guthaben irgendwo angelegt, aber ich als rel. einfacher Bürger werde nicht mehrere Tausend Euro auf das Bankkonto einzahlen. Ich habe mir also ein Konto bei der örtlichen Postbank eröffnen lassen und bin soweit zufrieden. Nur möchte ich gerne zu einer kostenlosen Online-Bank wechseln, die mich bequem alles vom heimischen PC aus erledigen lässt. Nach viel Suche bin ich der Meinung, dass die DAB Bank das Richtige für mich wäre. Was meint ihr? Welches ist das perfekte und beste Girokonto in Deutschland?